Praxis - Christus im Zentrum

Heilung ist der Wille Gottes



            Regina Ruth Theiß















Die Liebe des göttlivhen Vaters, des heiligen Geistes und Jesus Christus sind die einzige Wahrheit, alles andere ist Illusion!

Geistige Heilung ist die Berührung der Seele des Menschen durch den Geist Gottes.

Dieses heilende, starke Licht (Heiliger Geist) stellt die "göttliche Ordnung" auf allen Ebenen wieder her.


"Das Verlorene will ich suchen und das Verscheuchte zurückholen und das Verwundete verbinden"

Hesekiel 34,16






Seit Mai 2006 begleitet Regina sehr erfolgreich Menschen und ganze Familien aller Alters- und Berufsgruppen auf ihrem Weg, -                      - immer in Resonanz mit dem göttlichen Vater - in eine harmonische, freie und  kraftvolle Energie zu kommen. Es werden Einzelsitzungen, Christus-Kreise, Gebete und Seminare (innerhalb, sowie ausserhalb der Praxis) angeboten.
 
Dank der ausgeprägten medialen und hellsichtigen Fähigkeiten von Regina,
(geläutert, durch viele eigene Tiefen, Enttäuschungen, Schmerzen, Einsamkeit und Nöten) - geführt von Jesus Christus, können Ursachen für Lebensprobleme jeglicher Bereiche selbst dann von ihr wahrgenommen werden, wenn die betroffene Person nicht darüber sprechen möchte. Es ist ihr eine Herzensangelegenheit, Menschen wieder in die erlösende Gegenwart und Gnade von Gottes einziggezeugtem Sohn zu bringen. Auch ihnen bewusst zu machen, wieviel Selbstheilungs-Kräfte und Potentiale tief in ihrer Seele schwingen,  die sich in dieser Zeit leicht entfalten werden, wenn unser Herr Jesus Christus einen Platz in unserem Alltag bekommt.

Dieser Bereich ist der Bereich des totalen Glaubens und Vertrauens = in den heiligen Geist, Vertrauen in Jesus Christus und den göttlichen Vater.


Hier spricht dann das Herz, erfüllt vom heiligen Geist und der ist grenzenlos, im Unterschied zum begrenzten Ego und Kopfdenken. Was wir nun jahrelang versucht haben ist die Abspaltung des Kopfes vom Herzen, wir waren getrennt vom Weinstock, von der Kraft und Gnade Gottes!
Gewaltsam haben wir versucht, uns im ICH zu begrenzen.
Anstatt der grenzenlosen Intelligenz des göttlichen Vaters zu vertrauen, haben wir unserer winzig kleinen begrenzten Intelligenz vertraut (
dem Ego) und uns – in einer Verblendung sondergleichen
– eingebildet, damit unsere Probleme lösen zu können.
Wir haben den allwissenden heiligen Geist und den Heiler Jesus Christus ausgesperrt;
ist es da verwunderlich, dass die Probleme und Herzinfarkte Hochkonjunktur haben?
Wie soll sich das Herz entfalten können, wenn wir das, was unterhalb unseres Kopfes ist, das Göttliche, "den wahren und EINZIGEN Erlöser" abschnüren?
Ihm gehört ALLE Ehre und Aufmerksamkeit!
 
Das menschliche Drama ist:
 „Wir finden Tröstungen, wir finden Betäubungen,
wir lernen Kunstfertigkeiten, mit denen wir uns täuschen.
Das Wesentliche aber, den Weg der Wege, finden wir nicht.“
 
Hermann Hesse, aus Siddhartha



 



Wenn wir uns auf Seelenebene begegnen, werden uns sehr tiefe Erfahrungen verbinden,
deshalb wähle ich von Anfang an gerne das vertraute, respektvolle DU.





Für Jesus ist nichts unmöglich!
Gerne helfe ich Dir, Deine Kraft, Gesundheit und die Verbundenheit zu JESUS CHRISTUS wiederzufinden.


Ich DANKE Dir für Dein Vertrauen und freue mich auf Dich.

"In Lak'esh" -  der Maya-Gruss bedeutet:  -  "Du bist ein anderes Ich"
"Der Geist, der in dir lebendig ist, ist genau der gleiche Geist, der in mir lebendig ist"




 



Besuch an den Externsteinen



Was keiner wagt, das sollt ihr wagen,
Was keiner sagt, das sollt ihr sagen,
Was keiner denkt, das wagt zu denken,
Was keiner anfängt, das führt aus.

Wenn keiner ja sagt, sollt ihr´s sagen,
Wenn keiner nein sagt, sagt doch nein.

Wenn alle zweifeln, wagt zu glauben,
Wenn alle mittun, steht allein.

Wo alle loben, habt Bedenken,
Wo alle spotten, spottet nicht,
Wo alle geizen, wagt zu schenken,
Wo alles dunkel ist, macht Licht.

Franz von Assisi (1182-1226)









Der Baum,

der sich seines Zustandes nicht bewusst war.

Eines Tages war ein Holzfäller damit beschäftigt, die untersten schweren Äste eines grossen Baumes abzuhacken.

Ein Weiser, der gerade mit einigen seiner Schüler unterwegs war, sah dies und sagte:

„Seht euch diesen frischen, abgehackten Ast an, in dem noch so viel Säfte sind; er fühlt sich glücklich, da er noch nicht weiss, dass er abgehackt wurde. Er ist sich des Schadens, den er gelitten hat, noch nicht bewusst – aber zu gewisser Zeit wird er wissen, was geschehen ist. Bevor es jedoch so weit ist, kann man nicht mit ihm darüber reden, denn er besitzt noch genug Lebenssaft.“

Der Weise schwieg einen Moment und dann fügte er hinzu:

„Seht, diese Trennung, diese Unwissenheit und dieses Vergessen, sie sind der Zustand, in dem sich der Mensch befindet.“

Verfasser unbekannt











Der Weinstock und die Reben

Johannes 15

»Ich bin der wahre Weinstock, und mein Vater ist der Weingärtner. 2 Alle Reben am Weinstock, die keine Trauben tragen, schneidet er ab. Aber die Frucht tragenden Reben beschneidet er sorgfältig, damit sie noch mehr Frucht bringen. 3 Ihr seid schon gute Reben, weil ihr meine Botschaft gehört habt. 4 Bleibt fest mit mir verbunden, und ich werde ebenso mit euch verbunden bleiben! Denn eine Rebe kann nicht aus sich selbst heraus Früchte tragen, sondern nur, wenn sie am Weinstock hängt. Ebenso werdet auch ihr nur Frucht bringen, wenn ihr mit mir verbunden bleibt.
5 Ich bin der Weinstock, und ihr seid die Reben. Wer mit mir verbunden bleibt, so wie ich mit ihm, der trägt viel Frucht. Denn ohne mich könnt ihr nichts ausrichten. 6 Wer ohne mich lebt, wird wie eine unfruchtbare Rebe abgeschnitten und weggeworfen. Die verdorrten Reben werden gesammelt, ins Feuer geworfen und verbrannt. 7 Wenn ihr aber fest mit mir verbunden bleibt und euch meine Worte zu Herzen nehmt, dürft ihr von Gott erbitten, was ihr wollt; ihr werdet es erhalten. 8 Wenn ihr viel Frucht bringt und euch so als meine Jünger erweist, wird die Herrlichkeit meines Vaters sichtbar.
9 Wie mich der Vater liebt, so liebe ich euch. Bleibt in meiner Liebe! 10 Wenn ihr nach meinen Geboten lebt, wird meine Liebe euch umschließen. Auch ich richte mich nach den Geboten meines Vaters und lebe in seiner Liebe. 11 Das alles sage ich euch, damit meine Freude euch erfüllt und eure Freude dadurch vollkommen wird. 12 Und so lautet mein Gebot: Liebt einander, wie ich euch geliebt habe.
13 Niemand liebt mehr als einer, der sein Leben für die Freunde hingibt. 14 Und ihr seid meine Freunde, wenn ihr tut, was ich euch aufgetragen habe. 15 Ich nenne euch nicht mehr Diener; denn einem Diener sagt der Herr nicht, was er vorhat. Ihr aber seid meine Freunde; denn ich habe euch alles anvertraut, was ich vom Vater gehört habe. 16 Nicht ihr habt mich erwählt, sondern ich habe euch erwählt. Ich habe euch dazu bestimmt, dass ihr euch auf den Weg macht und Frucht bringt – Frucht, die bleibt. Dann wird euch der Vater alles geben, worum ihr ihn in meinem Namen bittet. 17 Das ist mein Auftrag an euch: Liebt einander!«










Ich habe viele Erfahrungen gemacht, hier sind einige meiner Wege von 1995 - 2005:
************************************************************************************


Reiki alle Grade, Reiki-Meister,
Reiki Lehrer und Reiki-Großmeister


Heilerausbildungen 

in mehreren Heilerschulen


Die Nutzung der Pyramiden-Energie

Die Wirkung der Edelsteine in Verbindung mit den Energie-Pyramiden

Die Energiekörper des Menschen

Chakra-Balancing

Einführung in "Magisches Denken"


Geistige Heilweisen und Kontemplation

                                                                                                                  

Die Gesetzmäßigkeiten der geistigen Natur - Lehre der Indianer  &  Schamanismus                                    

(Archie Fire Lame  Deer , South  Dakota)


Behandlung der Energiekraft der Symbole nach dem japanischen Arzt Dr. Tomio Takahashi


Ausbildung im "Tibetischen Heilen"  -                                                                                               

International Health Research Network in Zürich ( Schweiz )

    

Ausbildung zur Ganzheitlichen Auratherapeutin/Auralesen                   

                                                                                                                                                                 

Ausbildung in Maya-Schamanismus/Kosmologie & Maya-Kalender (in Guatemala)

Zugänge zur planetarischen u. kosmischen Akasha Chronik u.v. mehr...


TIEFE EINWEIHUNGEN IN DIE FÜHRUNG VON JESUS CHRISTUS - NUR "ER ALLEIN" KANN UNS HEILEN UND ERLÖSEN!




In Liebe und Achtung bedanke ich mich bei meiner wunderbaren Familie und allen lieben Seelen, die über die vielen Jahre den Weg mit mir gegangen sind.

In tiefer Demut, Liebe und Freude Danke ich Jesus Christus, für seine sehr intensive tägliche und nächtliche Begleitung, Schulung und Segnung.

D A N K E S C H Ö N   A U S   M E I N E M   H E R Z E N





"Anerkannte Heilerin" im Dachverband für Geistiges Heilen e.V. ( DGH )

* Mitglied im Dachverband Geistiges Heilen e.V.*